Thunderbird + Exchange

Als Linux-Nutzer hat man ernsthafte Probleme wenn man mit einem Exchange-Server kommunizieren will. E-Mails sind meist kein Problem, da der Exchange auch IMAP und SMTP versteht, sobald es dann aber um andere Dinge geht, stößt man an die Grenzen. Insbesondere hat es mich geärgert, da ich keinen Zugriff auf die Termine hatte. Es gibt zwar diverse Möglichkeiten und die bisher Beste war ein Windows+Outlook das dann mittels dem Google Calendar Sync einen „weltweiten“ bidirektionalen Zugriff ermöglicht. Ich hab aber kein Windows.

Jetzt bin nich über DavMail gestolpert. Der Exchange versteht nämlich auch WebDav und somit dann auch CalDav. Ich das rockt. Installiert, „konfiguriert“ (eigentlich nur Passwort und Nutzernamen angeben und den Haken bei CalDav setzen) und in Lightning eingebunden. Funktioniert 1a.

Das Einzige was jetzt immernoch fehlt ist die „Verbindung“ zu den E-Mail-Termineinladungen. Die kann Lightning leider nur in lokale Kalender schreiben, d.h. ich hab einen Dummy-Kalender für diese Sache. Um dann händisch immer die Termin umzupflegen. Eventuell wird das „irgendwann“ besser.

Lightning

Also, ich bin ja echt zufrieden mit Lightning als Kalendererweiterung zu Thunderbird. Vor allem in Verbindung mit Provider for Google Calendar habe ich zuhause einen schönen Kalender und unterwegs Google Calendar (bisher ungeschlagen gut in Usability und Schnelligkeit).

Allerdings hapert er immer ein bisschen. Zum Beispiel funktioniert die Verbindung mit Google Calendar nur wenn man online ist. Einen Cache und danach synchronisierung wenn man wieder online ist gibt es nicht. Oder wenigstens einen schreibgeschützten Zugriff während man offline ist auf seine Kontakte. Korrektur, geht doch. Lästig ist es allerdings, dass man seine Kalender alle manuell eintragen muss und nicht etwa eine Liste von Google geholt wird, aus denen man auswählen könnte. Dazu gibt es aber schon einen Bug.

Der eigentliche Grund für diesen Beitrag ist aber:

Weil ich schreibfaul bin, wollte ich „24.-30. November 2008“ und „Kalenderwoche: 48“ kopieren. Geht aber nicht, lässt sich nicht markieren. Schade.