Red Bull Air Race

Das Wochenende ist rum, mein Schlafmangel wieder einigermassen auf Normalniveau und jetzt kommt der Bericht. Am Samstag war die Qualifikation, bei der sich rausstellen sollte welche 8 Piloten ins Viertelfinale kommen sollen.

12 Piloten sind es insgesamt, die langsamsten 4 streiten sich um einen Punkt, die schnellsten acht kommen ins Viertelfinale. Theoretisch. Leider war am Samstag soviel Wind (35 Knoten, ca. 65 km/h, d.h. Windstaerke 8 auf der Beaufortskala), dass die Qualifikation abgesagt wurde. Somit gabs ’nur‘ ein paar Stuntflieger und ne F-18. Die hat dann mal den Nachbrenner reingehauen und ist mit 700 mph an uns vorbeigeduest … schneller durfte der Pilot nicht fliegen, weil sonst ne Menge Fenster ersetzt werden muessen 🙂

Der Sonntag war dann gepraegt von ’schnell, schnell; wir haben nur einen Tag fuer Qualifikation, Rennen und Finale‘. Letztendlich wurde innerhalb von einer kompletten Runde (12 Piloten, 12 Fluege) entschieden wer ins Finale kommt (und Flug um Platz drei), so dass dann wieder vier Fluege die ersten vier Plaetze festgelegt haben. Der Rest der Piloten hatte also nur einen Versuch sich gut zu platzieren. Normalerweise waeren da zwei Qualifikationsfluege und dann evtl. weitere, je nachdem ob man ins Viertel/Halb/Finale kommt.

Nun noch ein paar Bilder vom Gasthaus wo wir waren, vom Essen, von einem Eis (das sind offiziell zwei Kugeln Eis) und ein Video eines Fluges:

[flashvideo filename=wp-content/uploads/2008/06/dscf1344.flv /]

Panoramas:

Ein Gedanke zu „Red Bull Air Race“

Kommentare sind geschlossen.