Spruch aus dem IRC

Nein, keine Sorge dies wird kein neues bash.org, sondern ich wollte nur diesen Spruch posten:

hausmeister sind eher so dampfloks: kommen langsam in fahrt, machen viel lärm und haben ein unregelmäßigen fahrplan

ich …

Ich lese … gerade nix, weil Harry Potter zu Ende ist
Ich trage … nen komisches T-Shirt… sollte ich verschenken

Ich habe … überhaupt keine Lust gerade zu arbeiten

Ich höre … nichts. Absolute Stille, so muss das sein 🙂

Ich trinke … Schokolade… hmjaaaammm

Ich esse … heute Mittag Gnochi mit Soße, aber ich hab schon wieder Hunger

Ich stehe … gleich auf und geh heim

Ich gehe … gleich, bestimmt

Ich lache … meistens über jeden Scheiss

Ich sehe … zwei Monitore

Ich mag … rot!

Ich schreibe … nen Vorgang für den Kunden zuende

Ich weiß, …jede Menge Zeug das keinem was nützt

Ich möchte … Eis. Vanilleeis …

Der heutige Abend …

Jaja, ich bin mal wieder im Schwabenland und werde heute abend den Club Finca in Stuttgart beehren. Mal guggn ob ich mich unter lauter Erstsemestern alt fühle 🙂 Immer diese Leute die am Ende des Studiums immer noch auf Ersti-Parties gehen … bemitleidenswert

Karstadt – ein Fake

So, gerade hab ich in einem Forum einen Brief von Karstadt an eine Frau Ressel gesehen, in der aufgezeigt wird was ihr Mann alles „angestellt“ hat. Halte ich für einen Fake, die Geschichten sind trotzdem klasse 🙂

  1. Nimmt 24 Schachteln Kondome aus den Regal und verteilt diese wahllos auf fremde Einkaufswägen
  2. Stellt die Alarme der Wecker in der Uhrenabteilung so, dass sie alle fünf Minuten klingeln
  3. Legt eine Tomatensaftspur bis zur Damentoilette
  4. Stellt ein „Vorsicht, frisch gewischt“-Schild in der Teppichabteilung auf
  5. Starrt in eine Kamera und benutzt sie als Spiegel zum Nasebohren
  6. Hantiert in der Sportwaffenabteilung mit einem Wettkampfbogen und fragt wo man denn Antidepressiva bekommen würde
  7. Schleicht durch die Abteilungen und summt die „Mission Impossible“-Melodie
  8. Versteckt sich hinter einem Kleiderständer und immer wenn ein Kunde kommt, sagt er leise „Nimm mich, nimm mich“
  9.  Bei einer Lautsprecherdurchsage wirft er sich auf den Boden, nimm fötale Haltung ein und schreit „OH NEIN, NICHT SCHON WIEDER DIESE STIMMEN!“
  10. Begibt sich in eine Umkleidekabine, wartet eine Weile und fragt dann: „Sag mal, ist bei dir auch das Klopapier alle?“