Hangtime & Verblendung

Hangtime

Deutscher Film. Das heißt normalerweise „anstrengendes“ Kino, weil ja nicht nur viel geballert wird und der Handlungsstrang durch Action vorgetrieben wird, sondern meist auch inhaltsschwangere Themen rübergebracht werden müssen. Dieser Film war aber sogar gut. Empfehlenswert für Leute die auf deutsche Filme stehen, der Rest sollte ihn zumindest auf DVD mal anschauen. Ich fand ihn richtig gut. Bisschen Basketball als Hintergrundstory, Familiendrama inklusive und am Ende, natürlich, ein fast Happy-End. Juppie.

Verblendung

Ein schwedischer Krimi. Ich fand ihn ziemlich gut, auch wenn ich von der „berühmten Millenium-Triologie“ vorher noch nie was gehört hab. Ich halte es aber einfach mal wie die Zeitschrift CINEMA: „Kraftvolle, hochgradig spannende Verfilmung des Bestsellers von Stieg Larsson: Endlich ein europäischer Thriller auf bestem Hollywood-Niveau!“. Empfehlenswert. Und es gibt dann im Frühjahr den zweiten Teil. Den schau ich mir dann auch an.

Ghost Town (Wen die Geister lieben)

Es war mal wieder an der Zeit ins Kino zu gehen. Natürlich, wie immer Montags, in die Sneak. Diesmal kam ein witziger Film:

Ghost Town (Wen die Geister lieben)

Der Abend lief prima ab, erst gabs nen Subway „Sub des Tages“ (Italian B.M.T mit Parmesan-Oregano-Brot, allen Zutaten und Honey-Mustard als Soße), dann noch ein paar Bier, ein Hanuta und die Milchriegel vom Aldi. Und, natürlich, ein Eis (Nogger dir einen).

Aber kommen wir zum Hauptpunkt des Abends, dem Film. Wie immer bin ich zu faul um zu sagen worum es in dem Film ging, dazu gibt es viel bessere Seiten die sowas machen. Naja, am 29.01.2009 kommt er offiziell raus und ich kann ihn eigentlich empfehlen. Ein witziger Film, gute Abendunterhaltung. Nicht das man UNBEDINGT reinmuss, aber er ist deutlich über der Stufe „Kann ich mir auch erst als DVD ausleihen“. Jop. 7 von 10 Punkten

The Strangers

Gestern war wieder „Sneaktime“. Nunja, zumindest theoretisch. Der aufmerksame Leser hat sich bestimmt sofort an einen älteren Eintrag erinnert: Ja, der Film ist jetzt wohl auch in Deutschland gelandet. Und dazu gleich noch eine zweite Premiere: Ich bin nach 10min oder so wieder aus dem Kino raus. Das hat zwei Gründe

  • Ich kenne den Film schon und er ist schlecht
  • Der Film ist schlecht und ich kenne ihn schon

Im Nachhinein hätte ich noch warten sollen bis Liv Tyler spricht, ich kann mich gar nicht an die deutsche Stimme erinnern. Viel wichtiger als das alles ist aber:

Sehr gut. SEHR GUT.