UPDATE: www.bahn.de

Ueber die Bahn wird viel geschimpft. Ich hatte bisher eigentlich keinen Grund mich zu beschweren und ich bin relativ haeufig gefahren. Zwar immer nur Mittelstrecken (ca 100km) aber das hat immer geklappt. Naja gut, einmal gab es einen Brand auf der Strecke und wir mussten anhalten, aber sowas kommt vor. Und das war einmal in 4 Jahren, das kann ich verschmerzen, auch wenn ich dann 3h Verspaetung hatte 🙂

„UPDATE: www.bahn.de“ weiterlesen

UPDATE 2: Iphone und der Kauf im Ausland

Tabelle mit England erweitert und Spalten/Zeilen getauscht.

Der Vergleich mit der Swisscom hinkt etwas, da man ja einen Vertrag braucht.

Nunja, als Student hat man es nicht leicht. Ich will immer das Neuste und Beste … und noch was zum Spielen. Am Freitag kommt das Iphone in die Laeden und eigentlich will ich das haben.

Eigentlich gab es beim Iphone 2G die Moeglichkeit es zu kaufen und dann, illegal, daheim freizuschalten. Damit sparte man sich den 2-Jahresvertrag. Das entfaellt beim neuen Iphone 3G, dort muss man das Iphone beim Kauf aktivieren, dauert ca. 15-20 Minuten. Und aktivieren geht nur beim Dazukauf eines Vertrages. Lohnt sich fuer mich also nicht.

Bleibt also good ol‘ germany. Dort hat T-Mobile schon seit laengerem die Preise preisgegeben und ein Iphone ist fuer mich fuer 30 Euro im Monat + 250 Euro fuer das 16GB Iphone einfach unerschwinglich. Ausserdem kostet alles was nicht in den Vertrag reinfaellt (z.B. mehr als 500MB pro Monat) gleich eine Menge Geld. Somit kostet das Iphone 16GB + 2 Jahresvertrag also 970 Euro. Ne Menge Geld.

Gehen wir also wieder ins Ausland. In Hongkong ist das Iphone im internationalen Vergleich am Guenstigsten. Dort zahlt man fuer selbige Kombo ca. 675 Euro. Schon deutlich weniger, selbst wenn man noch die 19% Einfuhrumsatzsteuer einrechnet (dann ca. 800 Euro). Stellt sich nur noch die Frage wie man da rankommt.

Aber warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so Nahe liegt: die Schweiz. Dort gibt es gleich zwei Anbieter (Swisscom und Orange) die das Iphone anbieten. Bauen wir uns mal eine Tabelle, weil Belgien hat auch was Interessantes:

Iphone 3G 16GB 24 Monate Vertrag Summe
USA* 189,56 € 1064,88 € 1,254,44 €
Belgien 615,00 € 0,00 € 615,00 €
Hongkong 303,81 € 366,72 € 670,53 €
Schweiz (Swisscom)*** 382,50 € 0,00 € 382,50 €
Swisscom + 1&1**** 382,50 € 237,60 € 620,10 €
Schweiz (Orange) 153,86 € 652,53 € 806,40 €
Deutschland 250,00 € 696,00 € 946,00 €
England** 199,16 € 901,86 € 1101,02 €

* USA braucht man einen Datentarif (30 USD) und einen Telefontarif (40 USD).
** England hat einen 18 Monate Vertrag, hier hochgerechnet auf 24 Monate

Was sagt uns das: Entweder ein legal komplett entsperrtes (kein SIM- oder Netlock) aus Belgien, oder ein billiges Iphone aus der Schweiz, dafuer aber mit Netlock. Mal schauen was noch kommt.

UPDATE:

*** Hier sollte man sich noch einen UMTS-Vertrag denken.

**** Bei 1&1 gibt es eine Internetflatrate fuers Handy ab 9,99 €, inkl. Telefonate fuer 0,29 € pro Minute. Zwar fehlen hier die 50 Freimunten pro Monat, die man bei T-Mobile kriegt, allerdings kriegt man 50 € Startguthaben, was ueber drei Monaten entspricht. Ausserdem zahlt man knapp 20 € im Monat weniger, und knapp 70 Minuten entspricht. Wenn man also den 1&1 Tarif anpasst an den T-Mobile-Tarif, dann kostet dieser: 918,10 €.

Fazit

Kaufen in der Schweiz und dazukaufen des 1&1 Tarifs scheint mir bisher die billigste Variante zu sein. Allerdings nur, wenn man nicht allzuviel (siehe ****) telefoniert. Rein von der Telefoniermoeglichkeit unterscheidet sich 1&1 und T-Mobile also nicht, allerdings kriegt man bei 1&1 die volle Datenflatrare und bei T-Mobile ’nur‘ 500 MB. Wichtig ist aber auch die Tatsache, dass der 1&1 Tarif kein UMTS-Tarif ist, sondern nur EDGE (max 236 kbit/s). Ausserdem ist in beiden Tarifen jegliches VoIP verboten.

Mein persoenliches Resumee: Warten bis ich mir den Complete M leisten kann. Die 100 Freiminuten brauch ich eh nicht vollstaendig und ich muss nicht dauernd das Volumen im Hinterkopf behalten.