Thunderbird + Exchange

Als Linux-Nutzer hat man ernsthafte Probleme wenn man mit einem Exchange-Server kommunizieren will. E-Mails sind meist kein Problem, da der Exchange auch IMAP und SMTP versteht, sobald es dann aber um andere Dinge geht, stößt man an die Grenzen. Insbesondere hat es mich geärgert, da ich keinen Zugriff auf die Termine hatte. Es gibt zwar diverse Möglichkeiten und die bisher Beste war ein Windows+Outlook das dann mittels dem Google Calendar Sync einen „weltweiten“ bidirektionalen Zugriff ermöglicht. Ich hab aber kein Windows.

Jetzt bin nich über DavMail gestolpert. Der Exchange versteht nämlich auch WebDav und somit dann auch CalDav. Ich das rockt. Installiert, „konfiguriert“ (eigentlich nur Passwort und Nutzernamen angeben und den Haken bei CalDav setzen) und in Lightning eingebunden. Funktioniert 1a.

Das Einzige was jetzt immernoch fehlt ist die „Verbindung“ zu den E-Mail-Termineinladungen. Die kann Lightning leider nur in lokale Kalender schreiben, d.h. ich hab einen Dummy-Kalender für diese Sache. Um dann händisch immer die Termin umzupflegen. Eventuell wird das „irgendwann“ besser.

Exchange, Anhänge und Thunderbird

Ich hab des Öfteren Probleme mit Dateianhängen von E-Mails, wenn ich diese per Thunderbird abrufe. Meist fehlen an der Datei ein paar Bytes, so das diese „kaputt“ ist. Wenn ich allerdings über die Weboberfläche des Exchange meine Anhänge runterlade, dann sind diese in Ordnung. Liegt also an Thunderbird*. Oder so. In jedem Fall gibt es eine Lösung:

  • Öffne die Einstellungen (Bearbeiten > Einstellungen)
  • Gehe zum „Erweitert“-Reiter
  • Klicke auf „Konfiguration bearbeiten“
  • Benutze ‚mail.server.server‘ als Filter
  • Such den Eintrag für den Exchange-Server
    • In meinem Fall war es mail.server.server2
  • Erstelle einen neuen Eintrag vom Typ „Boolean“
  • Der Name des Eintrages ist: mail.server.server<number>.fetch_by_chunks, der Wert ist „false“
    • bei mir war es dann: mail.server.server2.fetch_by_chunks=false

Quelle: http://gregs-obligatory-blog.blogspot.com/2007/12/thunderbird-exchange-imap-workaround.html

* Thunderbird macht es wohl richtig, d.h. RFC-konform, nur der liebe Herr Exchange meint es halt gut mit den Leuten: https://bugzilla.mozilla.org/show_bug.cgi?id=92111