Rückblick

Wochenende. Zeit für einen Rückblick auf vergangene Woche.

Männerherzen

Toller Kinofilm. Zwar Deutsch, zwar mit Til Schweiger, zwar Romantikkomödie, aber trotzdem spitze. Geht im Prinzip um vier Männer, jeweils extrem in ihrer Art und Weise zu Leben und mit Frauen umzugehen. Sehr witzig, spannend und einfach empfehlenswert. IMDB gibt 6,7/10, ich würd aber eher so 8 vergeben.

Ben Hur Live

Was ein Spektakel. Wagenrennen, Seeschlacht, Gladiatorenkämpfe. Und alles auf Hebräisch, Lateinisch und was sonst noch so „damals“ gesprochen wurde. Gut, das es einen deutschen Erzähler gab 🙂 Ich hab auch ein paar Fotos, die sind allerdings fast alle verwackelt oder zu dunkel, das Leid der Kompakt-Digitalkameras in dämmrig beleuchteten Szenarien. Aber Ben Hur war supergeil.

Dance Star Revolution

Schon ne Weile her, aber ich durfte mit ein paar Arbeitskollegen „Dance Star Revolution“ spielen. Im Prinzip ist das so ein Gamepad auf das man drauftreten kann. Mit „Links“, „Rechts“, „Oben“ und „Unten“. Jetzt wird auf der Leinwand angezeigt wo du draufhüpfen sollst und wann. Je nach Schwierigkeitsgrad, sind die Abstände zwischen den Hüpfern halt kürzer und die Kombinationen schwieriger. Ein Heidenspass.

Abschlussfeier

Will ich eigentlich nicht viel drüber erzählen, weil ich dann soviel schreiben müsste. Es war eine nette Veranstaltung, ich hab mein Dankeschön gekriegt, da ich mein Diplom ja schon vor einem halben Jahr abgeholt habe. Danach gabs noch mittelmässiges Essen. Und danach noch eine Cocktailrunde 🙂

Ente

Eingeladen von einem Arbeitskollegen, durfte ich eines der besten „Amateur“-Essen geniessen das ich seit langem hatte. Zwei Enten (komplett, inkl. Füllung), lecker selbstgemachte Kartoffelknödel, Rosenkohl und Rotkraut und zum Nachtisch: Tiramisu. Wahnsinn.

All Inclusive

Sneak. Eine die sich mal wieder gelohnt hat, weil ein guter Film kam. Eine Komödie, mit ein bissle Liebesschnickschnack drin. Sehr witzig, kaum tiefgründig und gut besetzt. Hollywood halt 🙂 IMDB müsst ihr diesmal selbst raussuchen.

Rebecca Carrington

Eine Cellistin, die sich nicht mit klassischer Musik aufhält. Einfach mal auf youtube suchen, da gibts dann ein paar Kostproben. Ich hab mich weggeworfen. Die Frau hat eine sehr gute Stimme, kann prima Dialekte nachmachen und spricht sowohl Englisch, Deutsch als auch Französisch. Ich bin beeindruckt. Und das ein Cello so klingen kann wie ein Dudelsack, das weiss ich jetzt auch 🙂

Bowling

Was soll ich sagen. Zwei Spiele gemacht. Das erste knapp verloren, das zweite knapp gewonnen. Insgesamt dann aber gewonnen 🙂 Too easy 😛

Die drei Fragezeichen
Live-Hörspiel in der SAP-Arena in Mannheim. Wahnsinnig gut und witzig. Selbstironie sondergleichen und dann auch noch ein guter Soundeffekt-Macher. Oder wie man so Leute halt nennt. Um 20 Uhr gings los, um 22:45 war es leider schon vorbei. Selten sowas kurzweiliges erlebt. Falls jemand die Chance hat sowas sich anzuschauen UND die drei Fragezeichen mag: Anschauen. Sehr gut.


Das war jetzt der grobe Ablauf der letzten Wochen. Ich komm kaum mehr dazu zu bloggen, weil ich dann meist irgendwie sinnvollere Sachen zu tun habe, als gegen /dev/null zu bloggen. Aber ich gelobe Besserung und hoffe wieder auf meine alte Quote zu kommen 🙂