Inglourious Basterds, Wicki & die starken Männer und District 9

Inglourious Basterds (8,6/10)

Quentin Tarantino. Irgendwie hab ich mehr erwartet von dem Film. Auch finde ich die hohe IMDB-Wertung nicht wirklich gerechtfertigt, da bei dem ganzen Film die Handlung echt vorhersehbar ist, die Charaktäre echt flach und eigentlich nur Christoph Waltz rettet den Film. Dafür durfte ich neben einer echt tollen jungen Dame sitzen 🙂 Filmwertung: 6 von 10.

Wicki & die starken Männer (7,3/10)

Spontanes Samstag-Abend-Kino. Ich mag Bully Herbig, aber irgendwie war der Film auch net so besonders. Entweder hat er zuviel Respekt vor dem Original (ich meine die Trickfilmserien), oder er wird … konservativ. Auf jeden Fall sind ein paar nette Gags dabei, aber insgesamt eher ein DVD-Film als ein „Muss ich im Kino gesehen haben“-Film. 5 von 10.

District 9 (8,5/10)

Auch hier verwundert mich die hohe IMDB-Wertung. Es ist definitiv kein schlechter Film den der Peter Jackson da verbrochen hat, aber irgendwie … naja. Hat ne interessante Wendung in der Mitte, aber sonst … Was soll ich sagen. Definitiv ein DVD-Heimkino-Film. Und ich wette es gibt eine Fortsetzung. Bissle stressig fand ich die „Dokumentarfilm“-Effekte die eingebaut wurden, da brauch man nen stabilen Magen beim dem Kameragewackel 🙂 6,5 von 10