Bacon Explosion

Beeinflusst durch die “original” Bacon Explosion habe ich zusammen mit ein paar Freunden das am Samstag nachgegrillt. Natürlich muss man sowas der Menschheit mitteilen 🙂

  1. Besorge genügend Getränke inkl. Kühlung. Der Spass dauert ne Weile 🙂
    IMG_1461
  2. Lese die original Beschreibung nicht wirklich durch. Kaufe Gewürze nach Gefühl und ohne jegliche Grundlage. Bei uns waren das:
    • Pfeffer
    • Salz
    • “Grill-Gewürz”
  3. Die restlichen Zutaten sind auch schnell aufgezählt
    • 1kg Hackfleisch (Gemischt, 60% Rind)
    • 1kg Frühstücksspeck
    • 2 mittelgroße Zwiebeln
    • 1 Flasche Kraft-BBQ-Sauce
  4. Das langt für zwei “Würste”. Deswegen beschreibe ich nur das Rezept für eine Wurst. Kurzinfo: 4 Packungen Speck (500g) und 500g Hackfleisch pro Wurst
  5. Flechte den Speck. Am Besten auf Alufolie, das sorgt für Hygiene
    IMG_1473
    Wir hatten ungefähr 2,5 Packungen dafür verbraucht.
  6. Mit den in 2) genannten Gewürzen würzen.
    IMG_1492 IMG_1497
  7. Das Hackfleisch auf dem Speck verteilen. Ja, die ganzen 500g. Mit einer in Würfelchen geschnittenen Zwiebel bestreuen.
    IMG_1504
  8. Die restlichen Speck-Packungen (noch 1,5) in kleine Stücke reissen und auf dem Hackfleisch und den Zwiebeln verteilen.
    IMG_1510
  9. Die BBQ-Sauce grosszügig verteilen.
    IMG_1514
  10. Roll it! Erfahrungen im Sushi-Machen sind von Vorteil.
    IMG_1537IMG_1541 IMG_1536
  11. Auf einer Alufolienschale drappieren und zum Grillen bringen
    IMG_1560 IMG_1561
  12. Es hilft, wenn man de Rolle mit Bratenfäden oder Schaschlikspießen befestigt, sonst fällt die auseinander. Im Bild ist weiterhin die zweite Rolle als “Alu-Wurst” und Tomaten mit Mozarella
    IMG_1574 IMG_1578
  13. Dann fing ein Hagelsturm an. Schnell alles abgebaut und ins Haus geflüchtet.
    IMG_1581
  14. War auch ein großer Vorteil, weil die Würste auf dem Grill glaub niemals durch geworden wären, sondern nur aussen verbrannt und innen roh, klassische Stadion-Rote.
    IMG_1583 IMG_1592 IMG_1594 IMG_1608
  15. Lecker war das aber alle Mal. Die Kruste ist eine Legierung mit dem Hackfleisch eingegangen. Selten so was leckeres gegessen.
  16. Die andere Wurst wurde als Alu-Rolle gegrillt und hat somit eher was von “gekocht” als von “gegrillt”. Aber auch ziemlich gut, selbst die Kruste war ein bisschen kross. Durch die Hilfestellung der Alu-Hülle ist die Wurst auch viel formschöner.
    IMG_1614 IMG_1615 IMG_1632
  17. Das hier hab ich jetzt als Hintergrundbild 🙂
    IMG_1641
  18. Und natürlich braucht man auch einen Nachtisch. Schokoeis mit Kirschmarmelade, einem Klecks Sahne und Mocca-Marzipan.
    IMG_1645

Wir hatten auch einen gemischten Salat mit Rucola und Tomaten inkl. Sahnedressing. Da find ich aber gerade kein Foto zu 🙁 Insgesamt war das aber sehr lecker. Und satt war man auch 🙂