Hetzner – Stromausfall

02.02.2009: Der Herr Hetzner persönlich hat sich jetzt geäussert. Mehr am Ende des Artikels

Server weg, Hetzner ist schuld:

29.01.2009 11:22
Derzeit liegt eine Störung in unserer Stromversorgung des RZ3, RZ4, RZ5 und z.T RZ9 vor. Unsere Techniker arbeiten mit Hochdruck an der Ursachenanalyse und der Behebung des Problems.

Bitte haben Sie etwas Geduld. Sobald neue Informationen vorliegen, werden wir Sie auf dieser Website informieren. Hetzner-status.de wird von den betroffenen Technikern betreut und dient derzeit als einzige Informationsquelle.

Bitte entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

29.01.2009 11:43 Uhr
Die Stromversorgung ist aktuell bei den meisten Systemen wieder hersgestellt. Wir arbeiten derzeit an der Störungsanalyse, und ziehen alle verfügbaren Supportkräfte in dem betroffenen Rechenzentren zusammen.

Gut: Schnell reagiert. 20min laut deren Seite (bei mir in den Logfiles sinds 32 min (11:15 – 11:47)).
Schlecht: Stromausfall? HALLO? H A L L O?

02.02.2009 – Update

Sehr geehrter Kunde,

leider waren am 29.01.2009 um 11:15 Uhr unsere Rechenzentren 3, 4, 5
und zum Teil das Rechenzentrum 9 von einem Stromausfall betroffen.

Die Stromversorgung konnte provisorisch um 11:31 Uhr wieder hergestellt werden.
Nach weiterer Analyse des Vorfalls und einer Reihe von kurzfristig eingeleiteten
Reparaturen und Wartungsmaßnahmen konnte die Stromversorgung gegen
20:00 Uhr wieder den Regelbetrieb aufnehmen.

In der Zeit zwischen 11:31 Uhr und 20:00 Uhr wurde die Stromversorgung
primär über einen manuellen Bypass zu den USV-Anlagen betrieben.

Durch das unglückliche Zusammentreffen von 3 Faktoren ist es zu
dem Zwischenfall gekommen:

1. Fehlende Redundanz auf USV-Seite durch die Wartung eines der
drei USV Systeme
2. Fehlfunktion eines Leistungsschalters in einer zentralen
Stromverteilungsanlage
3. Ein Schalter, welcher einen manuellen Bypass zu den USV-Systemen
herstellt, ließ sich nicht kurzfristig auslösen.

Wir werden aufgrund des Vorfalls unser Stromversorgungskonzept nochmals
gründlich überprüfen, um ähnliche Vorgänge in Zukunft so weit wie möglich
auszuschließen.

Wir bedauern den Vorfall außerordentlich und möchten uns bei den betroffenen
Kunden für den Ausfall entschuldigen. Weiter möchten wir uns bei
vielen Kunden bedanken, die mit Geduld und Nachsicht auf den
Vorfall reagiert haben.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Hetzner
Hetzner Online AG