Beef Manhattan

Gerade war ich Mittagessen. Wir waren in einem kleinen Kaff was im Rathaus erledigen und haben gegenueber ein kleines Restaurant entdeckt. Manchmal sind diese ein echter Geheimtipp, dieses allerdings nicht.

Gegessen hab ich Beef Manhattan, hat sogar einen Wikipedia-Eintrag. Nunja, es ist einfach Rindfleisch, zerfasert. Wenigstens durch haette es sein koennen. Darueber wird eine Sosse gegossen, die mich an verfluessigte Geleepastete erinnert, allerdings um Laengen … schlechter. Dazu Kartoffelbrei dem jegliche Gewuerze gefehlt haben. Als Kroenung ist noch ‚fresh bread‘ eingearbeitet. Gut, das ‚bread‘ hier eher ‚labbriges Toastbrot‘ heisst, daran hab ich mich ja schon gewoehnt, aber so ein Bollen Staerke zwischendrin war ungewoehnlich. Immerhin war es gesund, denn es gab ja ‚mixed vegetables‘ dazu. Buttergemuese nennt man das bei uns. Nur das bei uns sogar das tiefgefrorene besser schmeckt. Und die handvoll (gefuehlte 10g) hats auch nicht sein muessen.

Nunja, alles in Allem, ein erfrischendes, gutes und energiereiches Mittagessen. Fuer $8,19 inkl. Steuern. Bah. Nur noch 2 Tage bis zum Schnitzel.