Deepburner vs. ImgBurn

Nachdem ich dauernd DeepBurner benutzt habe, wurde ich jetzt davon abgebracht. Ich hab mir die aktuelle Gentoo LiveCD gezogen und wollte diese gleich brennen und DeepBurner brach zweimal kurz vor Schluss ab mit der ominösen Meldung:

Can’t write to Sector, Invalid Sector

Die Ursache war relativ einfach. Wenn man versuch eine 838MB Datei auf eine 700MB Scheibe zu packen, dann muss das ja schiefgehen. Enttäuschend ist aber das ein Windowsprogramm (Zwar ist nicht jeder so ein DAU wie ich, aber …) nicht vorher höflich fragt ob man denn sicher ist ob man 838MB auf 700MB brennen will…

Genau das hat nämlich ImgBurn gemacht. Ich finde das schonmal von der Aufmachung ganz gut und werde das weiter testen. Und mir einen 900MB Rohling kaufen, oder weiter verfolgen ob die x86-LiveCD noch kleiner wird, weil alle anderen Architekturen nur ca. 700MB sind.